Schriftverständnis und die Folgen für die Lebensführung

»Wohin mit dem Sex?«

1. Theologischer Studientag des BFP

Samstag, 16.03.2019 in Erzhausen

Der Kampf um die Deutung der Schrift ist inzwischen auch im sogenannten „bibeltreuen“ Lager angekommen. Angesichts der fundamentalen gesellschaftlichen und kulturellen Umwälzungen der Postmoderne ist die christliche Gemeinde in der westlichen Welt tief verunsichert. Die immer größer werdende Kluft zwischen weitgehend säkularisierter Mehrheitsgesellschaft und christlich sozialisierter Minderheit drängt zu einer reflektierten, neuen Standortbestimmung.
Was ist unveränderliche Kernbotschaft und was kann unter dem Stichwort „Kontextualisierung“ neu interpretiert werden? Nirgendwo stellt sich diese Frage deutlicher als in Fragen der Sexualethik. Um bei der Suche nach Einzelantworten nicht in Pragmatismus und Relativismus stecken zu bleiben, brauchen wir ein schlüssiges Gesamtverständnis der Schrift.
Dieser Studientag stellt die theologische Standortbestimmung zur Schrift vor, wie sie das Präsidium des BFP vertritt und wendet es exemplarisch auf eine konkrete und relevante Lehrfrage des gemeindlichen Alltags an. Theologischer Ausschuss (TA), Theologisches Seminar BERÖA und das Forum Theologie & Gemeinde (FThG) richten diesen Studientag gemeinsam aus und wollen die theologische Kompetenz von Leitern stärken.

Dr. Bernhard Olpen
Leiter des Theologischen Ausschusses

Jetzt anmelden!

Anmeldung

Datum: Samstag 16.3.2019
Beginn: 10.00 Uhr
Ort: BFP-Campus – in den Räumen des Theol. Seminar BERÖA, Industriestr. 6–8, 64390 Erzhausen
Kosten: 35 EUR – inkl. Mittagessen, Getränke und dem 1. Heft der Schriftenreihe
Ermäßigung für Schüler, Studenten,  Ehepaare = 25 EUR

Ablauf

10.00  Begrüßung
10.15  Referat I: Der Kampf um die Deutung der Schrift: Ein kirchenhistorischer Überblick mit Schwerpunkt auf der Sexualethik (Dr. Bernhard Olpen)
11.00  Pause
11.15  Podiumsdiskussion: Wo stehen wir? Was denken Christen in unseren Gemeinden über das Thema Sex vor der Ehe und welche Rolle spielt dabei die Schrift?
12.00  Pause
12.15  Referat II: Sacra scriptura sui ipsius interpres (Die Schrift legt sich selbst aus) – Auf dem Weg zu einer biblischen Hermeneutik (M. C. Wolff)
13.00  Mittagspause
14.00  Referat III: Gott als Spaßbremse: Kein Sex vor der Ehe? - Sexualethik im Lichte einer biblischen Hermeneutik (M. Locher)
14.45  Pause
15.00  Applikation: Sex und Gemeinde - Wie gehen wir mit der Frage Sex vor der Ehe in der Gemeinde um? – Kurzreferate aus Lokalgemeinden mit anschließender Plenumsdiskussion
16.15  Abschluss

Referenten

Dr. Bernhard Olpen

Matthias C. Wolff

Marcel Locher, M.A.

Christian Knorr, M.A.

Mark Schröder, M.A. (NCIU)

Der Studientag wird veranstaltet von: